Aktuelles - Vorträge u.v.m. 

Seniorentreffen

Unser nächste Seniorentreffen ist am

Dienstag, 19. März 2019

Dabei haben Sie die Möglichkeit, andere ältere Menschen kennenzulernen, Gedanken auszutauschen, Vorschläge zu machen, was das Leben in unserer Gemeinde noch lebenswerter machen könnte.

Wir vom Seniorenbeirat freuen uns auf Sie.

Ort: Gaststätte Rundblick (Sportheim)
Breslauer Straße 41

Dienstags im Rathaus

Sie interessieren sich für Bridge?
Sie suchen den ultimativen Spiel- und Denkspaß?
Sie suchen eine gesellige Freizeitbeschäftigung?
Sie suchen zum Ausgleich den Sport für den Geist?

Oder, oder…?

Herr Wolfgang Specka vom Bridgeclub Erlangen-Spardorf möchte Sie darüber informieren und dafür begeistern.

Bridge in 3 Minuten

  •    Sie teilen die Karten
  •    Sie bewerten Ihre Hand
  •    Sie spielen Ihr Spiel

Wo? VG Uttenreuth, Sitzungssaal
Wann? Dienstag, 2. April, 19.00 bis 22.00 Uhr

Nicht nur Senioren sind willkommen - Eintritt frei

Kreative Denkküche in Uttenreuth
Gedächtnistraining mit Sinn, Pfiff und Spaß!

Ort: Uttenreuth, Verwaltungsgemeinschaft, Sitzungssaal, jeden Mittwoch

Zeiten: Gruppe 1: Beginn 9.30 Uhr - Gruppe 2: Beginn 11.15 Uhr (Einsteigergruppe)
Dauer: 1 ½ Std.

Für beide Gruppen ist der Einstieg jederzeit möglich - je Einheit 10,- €

Leitung: Daniela Weber, Gedächtnistrainerin, Diplompsychogerontologin, Tel. 8 14 79 80

Der Seniorenbeirat Uttenreuth-Weiher lädt ein:

Fahrt ins Städel Museum Frankfurt zur TIZIAN-Ausstellung am 5. April 2019

Aufgrund vielfacher Anfragen und Wünsche haben wir uns kurzfristig zur Aufnahme der   TIZIAN-Ausstellung im Städel Museum in Frankfurt in unser Programm entschlossen.

"Das Städel Museum widmet sich in der groß angelegten Sonderausstellung „Tizian und die Renaissance in Venedig“ mit über 100 Meisterwerken einem der folgenreichsten Kapitel der europäischen Kunstgeschichte: der venezianischen Malerei der Renaissance. Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickeln die Künstler der Lagunenstadt eine eigenständige Spielart der Renaissance, die auf rein malerische Mittel und die Wirkung von Licht und Farbe setzt. Einer der wichtigsten Vertreter ist Tizian (um 1488/90–1576), der zeit seines Lebens die zentrale Figur in der venezianischen Kunstszene bleibt. Mit über 20 seiner Werke versammelt die Frankfurter Schau die umfangreichste Auswahl, die in Deutschland je gezeigt wurde. Darüber hinaus sind unter anderem Gemälde und Zeichnungen von Giovanni Bellini (1435–1516), Jacopo Palma il Vecchio (1479/80–1528), Sebastiano del Piombo (um 1485–1547), Lorenzo Lotto (um 1480–1556/57), Jacopo Tintoretto (um 1518/19–1594), Jacopo Bassano (um 1510–1592) oder Paolo Veronese (1528–1588) zu sehen.        

Die Ausstellung bietet einen umfassenden Einblick in die künstlerische und thematische Bandbreite der Renaissance in Venedig und macht anschaulich, warum sich Künstlerinnen und Künstler der nachfolgenden Jahrhunderte immer wieder auf die Werke dieser Zeit beziehen. (...) Neben dem venezianischen Bestand der Städelschen Sammlung, zu dem etwa Tizians „Bildnis eines jungen Mannes“ (um 1510) gehört, werden hochkarätige Leihgaben aus mehr als 60 deutschen und internationalen Museen gezeigt."

(Quelle: https://www.staedelmuseum.de/de/tizian-renaissance-venedig)

Abfahrt: 8.00 Uhr Uttenreuth, Parkplatz gegenüber Elektro Heinlein
Rückfahrt: ca. 17.00 Uhr
Rückankunft: ca. 20.00 Uhr    

Kosten: 40 EURO für Fahrt, Eintrittskarte und Führung

Verbindliche Anmeldung bis 29. März 2019 (Bitte unbedingt Telefonnummer angeben! Danke!) bei Frau Könnecke/ Frau Slowek (VG Uttenreuth) 09131/5069-105 oder per Email unter claudia.koennecke@vg-uttenreuth.de oder sonja.slowek@vg-uttenreuth.de                   

Wir möchten noch darauf hinweisen, dass wir je nach persönlicher Situation die Möglichkeit eines Fahrtkostenzuschusses anbieten. Bitte kontaktieren Sie deshalb ein Mitglied des Seniorenbeirats.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Straßburg - Stadt der deutsch-französischen Aussöhnung und der europäischen Einigung

Straßburg, 02.06. - 05-06.2019

Ein Europaseminar der Europäischen Akademie Bayern e.V. in Kooperation mit dem Seniorenbeirat Uttenreuth-Weiher

Die  Fahrt nach Straßburg ist ausgebucht und findet wie angekündigt statt.
Nachmeldungen für die Aufnahme in eine Warteliste sind möglich.

Die Teilnehmer*innen erhalten zeitnah ein Bestätigungsschreiben von der Europäischen Akademie mit Informationen zum Programm und zu den Zahlungmodalitäten.

Übermitteln Sie uns bitte, falls dies noch nicht geschehen ist, bis 7. Februar, folgende Daten:

- Vor- und Nachname

- Anschrift

- Geburtsdatum und Geburtsort

- Passnummer bzw. Nummer des Personalausweises

- Nationalität

- Einzelzimmer oder Doppelzimmer.

Bitte denken Sie an den Abschluss einer Reiseversicherung! Bei krankheitsbedingten oder sonstigen Absagen entstehen Stornokosten, die ausnahmslos die Teilnehmer tragen müssen.

Nachmeldung sowie Informationen per E-Mail, schriftlich oder telefonisch bei

Edgar Blum, Seniorenbeirat Uttenreuth-Weiher, Boggasse 10a, 91080 Uttenreuth, ed-blum@t-online.de

Telefon: 09131/51068

Wir möchten noch darauf hinweisen, dass wir je nach persönlicher Situation die Möglichkeit eines Fahrtkostenzuschusses anbieten. Bitte kontaktieren Sie deshalb ein Mitglied des Seniorenbeirats.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fahrt nach Schwäbisch Hall am 23. Juni 2019 zur Theateraufführung des Schauspiels "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal und zum Besuch der Ausstellung "Von Henri Matisse bis Louise Bourgeois".
Das Musée d'Art moderne de la Ville de Paris zu Gast in der Kunsthalle Würth

Auf vielfachen Wunsch unserer MitbürgerInnen fahren wir am Sonntag, dem 23. Juni 2019, zu einer Freilichtaufführung auf der 'Großen Treppe' vor der Stadtkirche St. Michael. Einen Tag nach Eröffnung der Theatersaison 2019 und der Premiere besuchen wir eine Inszenierung  des Schauspiels "Jedermann" von Hugo von Hofmannsthal, das "Spiel vom Sterben des reichen Mannes", mit dem die Freilichtspiele Schwäbisch Hall 1925 als "Jedermann-Festspiele" gegründet wurden. Regisseur Christian Doll will damit in die Anfänge der Freilichtbühne zurückkehren.

Die Ausstellung 'Von Henri Matisse bis Louise Bourgeois' mit Werken namhafter Künstler der frühen Moderne bis zur Gegenwart stellt mit 200 Leihgaben die "bislang umfänglichste Präsentation der Pariser Sammlung außerhalb der eigenen vier Wände" dar und "entfaltet einen aufschlussreichen Gang durch die Kunstgeschichte der Moderne aus Pariser Sicht. Sie spiegelt zugleich die Identität des Musée d’Art moderne wieder, dessen Sammlung sich auch durch große Schenkungen von Sammlern, Künstlern und Galeristen entwickelt hat" (vgl. Kunst bei Würth, Ausstellungsvorschau).

Ferner bietet sich noch der Besuch des über 900 Jahre alten  Klosters Großcomburg über dem Kochertal an. Die Nikolauskirche mit dem bekannten Radleuchter kann allerdings nur im Rahmen einer Führung besucht werden.

Da die Freilichtaufführungen grundsätzlich bei jedem Wetter stattfinden, bitten wir Sie, entsprechende Kleidung zu berücksichtigen.

Abfahrt: 12.00 Uhr Uttenreuth, Parkplatz gegenüber Elektro Heinlein

Beginn der Theateraufführung: 20.30 Uhr

Rückfahrt:  ca. 23.00 Uhr

Rückankunft:  Uttenreuth ca. 1.00 Uhr am 24. Juni 2019

Da wir nur bis Anfang April eine Option auf das Kartenkontingent haben und bis dahin die Bezahlung der Tickets erfolgt sein muss, bitten wir Sie, mit der Anmeldung auch die Überweisung der Kosten vorzunehmen. Ansonsten können wir die Anmeldung nicht berücksichtigen. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Kosten: 55 EURO für Fahrt und Karte (1. Kategorie) Theateraufführung "Jedermann"

Kontoinhaber: Edgar Blum Seniorenbeirat Uttenreuth-Weiher

VR-BANK ERLANGEN-HOECHSTADT-HERZOGENAURACH

IBAN: DE48 7636 0033 0000 3033 05

Verwendungszweck: Jedermann

Verbindliche Anmeldung bis 29. März 2019 (Bitte unbedingt Telefonnummer angeben! Danke!) bei Frau Könnecke/ Frau Slowek (VG Uttenreuth) 09131/5069-105 oder per Email unter claudia.koennecke@vg-uttenreuth.de oder sonja.slowek@vg-uttenreuth.de

Wir möchten noch darauf hinweisen, dass wir je nach persönlicher Situation die Möglichkeit eines Fahrtkostenzuschusses anbieten. Bitte kontaktieren Sie deshalb ein Mitglied des Seniorenbeirats.

 

 

Zum Seitenanfang